Monographie

V této knize autor popisuje fenomén nacistické nucená práce v kontextu dobových ekonomických poměrů, vztahu mezi firmami a státem (včetně ekonomické činnosti SS), s odkazem na organizaci a správu táborů a využívání nucených prací pro válečný průmysl.

Cena: 250,- Kč

Katalog ke stejnojmenné unikátní putovní výstavě. Publikace Vás provede 18 místy – městy, obcemi i opuštěnými oblastmi, na kterých byli během druhé světové války lidé z mnoha evropských zemí – Židé, Romové, Poláci ze Slezska, naverbovaní nebo zavlečení tzv. východní dělníci (Ostarbeiter), západoevropští civilní pracovníci a váleční zajatci – nuceni pracovat pro nacistickou Třetí říši. Publikace je česko-německá.

Cena: 175,- Kč (€ 7)

Katalog zur gleichnamigen Ausstellung, die die Geschichte der jüdischen allgemeinen Schule in Prag 1 in den Jahren 1920-1942 und die Geschichte des Hauses in der Joachimsgasse (Jáchymova) 63/3, in dem die Schule ihren Sitz hatte, behandelt. Der Katalog enthält erweiterte Ausstellungstexte und der tschechische Ausstellungskatalog wird durch die Studie von Mirek Němec "S Maxem Brodem na cestě k židovské škole/Mit Max Brod auf dem Weg zur jüdischen Schule") ergänzt.
Der Katalog ist auf Tschechisch, Deutsch und Englisch erhältlich.

Preis:  70,- Kč ( € 3).

Unlawful Infringement of Property Rights and its Scope; Subsequent Fate of the Jewish Assets affected by this Infringement. Report by a Team of Experts Created by the Joint Task Force based on Decision No. 773 of the Czech Government of November 25, 1998.

Cena: 30,- CZK

Die Veröffentlichung auf der einen der wichtigsten Personen der Geschichte und Gesellschaft des Theresienstädter Ghetto. Fredy Hirsch war der Pädagoge und Sportler führen die Kinder und Jugendlichen in Theresienstadt und Auschwitz-Birkenau.

AUSVERKAUFT

Jüdisches Gold, die andere Edelmetalle, Edelsteine und Waren daraus in Tschechische Ländern 1939 - 1945.

AUSVERKAUFT

Jüdische Vereine in den böhmischen Ländern, 1918-1948

Institut Terezínské iniciativy - Sefer, Praha 2001, 192 Seiten. ISBN

60,- CZK

Helena Petrův: Rechtsposition der Juden im Protektorat Böhmen und Mähren (1939 - 1941) 

Die ursprüngliche Ausgabe fasst die anti-jüdische Legislative, die nach der Errichtung des Protektorats Böhmen und Mähren bis zum Jahr 1942 schrittweise eingeführt wurde, zusammen. Die Autorin gliedert die Gesetze und Verordnungen, die das Leben der jüdischen Bevölkerung einschränkte, thematisch und schafft so eine Übersicht.

Institut Terezínské iniciativy - Sefer, Praha 2000, 175 stran. ISBN 80-85924-25-0

AUSVERKAUFT

29. 2. 2024

Nächste Woche, am 8. und 9. März, begehen wir den 80. Jahrestag der Liquidierung des sogenannten Theresienstädter Familienlagers im Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz II-Birkenau. Das Institut der Theresienstädter Initiative organisiert eine Gedenkveranstaltung an diesem Ort, an der auch der Direktor der Gedenkstätte Theresienstadt, Dr. Jan Roubínek, teilnehmen wird.

26. 2. 2024

Am 23. Februar hatten wir über Verto Education eine weitere Zusammenarbeit mit Student:innen der Universität von New York in Prag. Wir organisierten einen Workshop darüber, wie das jüdische Leben in Prag durch die antijüdischen Gesetze während der Nazi-Besatzung beeinträchtigt wurde.

23. 2. 2024

Ende letzten Jahres haben wir das 30-jährige Bestehen der Stiftung Theresienstadt-Initiative gefeiert, die einige Jahre später in unser heutiges Institut umgewandelt wurde. Der Höhepunkt der Gedenkveranstaltungen zu diesem Jubiläum war ein Treffen, das Ende Februar in den feierlichen Räumlichkeiten der Residenz der österreichischen Botschaft in Prag stattfand. Wir hatten die Ehre, vom Präsidenten des Senats des Parlaments der Tschechischen Republik, Miloš Vystrčil, sowie von der stellvertretenden Präsidentin der Abgeordnetenkammer, Olga Richterová, eingeladen worden zu sein.

8. 2. 2024

Im März 2024 jährt sich zum 80. Mal die Ermordung von 3.792 Häftlingen des sogenannten Theresienstädter Familienlagers. 

26. 1. 2024
Seit 2005 gedenkt die ganze Welt der Opfer des schrecklichen nationalsozialistischen Regimes, mit dem die Menschheit einer Gemeinschaft beraubt werden sollte, die während ihrer gesamten Kulturgeschichte, von den Anfängen bis zur Gegenwart, Teil ...
6. 12. 2023

Ende November haben wir uns über Verto Education mit Studenten der University of New York in Prag zusammengetan und einen Workshop darüber organisiert, wie das jüdische Leben in Prag während der Nazi-Besatzung durch antijüdische Gesetze beeinflusst wurde.

6. 12. 2023

Die Brücke/Most-Stiftung organisiert jedes Jahr am 24. November eine Gedenkveranstaltung für die Opfer und die Überlebenden des Ghettos und KZ Theresienstadt. Heuer war zum Interview unser Direktor Tomáš Kraus geladen. Zudem war die diesjährige Online-Gedenkveranstaltung Hanuš Hron (1925-2023) gewidmet, welcher von Dezember 1944 bis zur Befreiung in Theresienstadt war.