Wir in den Medien

2022

 

2021

 

2020

 

2019

 

2018

 

2017

 

2016 

 

2015

 

2014

 

2013

 

2012

 

2011

 

2010

 

2006

20. 5. 2024

Am Sonntag haben wir bei einer Gedenkveranstaltung zum 79. Jahrestag der Befreiung der Opfer der nationalsozialistischen Verfolgung gedacht. Die Veranstaltung fand auf dem Nationalfriedhof vor der Kleinen Festung in Theresienstadt statt. Die Veranstaltung wurde von der Gedenkstätte Theresienstadt unter der Schirmherrschaft des Kulturministers der Tschechischen Republik organisiert und von der Region Ústí nad Labem, der Stadt Theresienstadt, dem Verband der jüdischen Gemeinden in der Tschechischen Republik und der Theresienstädter Initiative mitorganisiert.

13. 5. 2024

Am Sonntag, den 12. Mai 2024, nahmen Vertreter des Instituts der Theresienstädter Initiative an einer Gedenkveranstaltung zu Ehren der Roma-Opfer des Holocausts teil.

3. 5. 2024

Zum diesjährigen Jom HaShoah gehört auch die Ausstellung MemoMap: die Geschichte des Holocausts in Prag. Sie wird von Montag, dem 6. Mai (Yom HaShoah), bis Sonntag, dem 19. Mai 2024, in den Außenanlagen des Klementinums zu sehen sein.

Die Ausstellung zeigt auf 16 Tafeln, wie der Raum Prags für diejenigen, die als Juden identifiziert wurden, als Reaktion auf den Erlass antijüdischer Dekrete durch das Protektorat eingeschränkt wurde. Die Anordnungen und Vorschriften führten zur Errichtung unsichtbarer Barrieren, die den Kontakt zwischen jüdischen und nichtjüdischen Bewohnern Prags verhinderten, noch bevor die Juden in Transporte gerufen und in Konzentrationslager deportiert wurden.

2. 5. 2024

Am Dienstag begleitete der Direktor der Theresienstädter Initiative, Tomáš Kraus, den deutschen Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier auf seinem Spaziergang durch Prag. Themen des herzlichen Gesprächs waren die Geschichte und Gegenwart der tschechischen jüdischen Gemeinde, das literarische Erbe Franz Kafkas, das Projekt Musica Non Grata und nicht zuletzt die Aktivitäten des ITI.

24. 4. 2024

Sie sind herzlich eingeladen zur öffentlichen Verlesung der Namen der Opfer des Holocaust am Jom HaShoah 2024, der dieses Jahr am 6. Mai stattfindet. Kommen Sie zusammen, um der Menschen zu gedenken, deren Leben während des Holocausts auf tragische Weise beendet wurde. Die Veranstaltung findet in verschiedenen Städten statt, die Zeiten und Orte entnehmen Sie bitte dem beigefügten Plakat. Nehmen Sie sich einen Moment Zeit zum Nachdenken und Gedenken an die Opfer. Wir würden uns freuen, wenn Sie sich uns anschließen könnten.

12. 4. 2024

Er enthält eine Einladung zu Jom HaShoah in Prag und anderen Städten der Tschechischen Republik, einen Artikel zum 30-jährigen Bestehen des ITI und Informationen über unsere zahlreichen Aktivitäten:

  1. Gedenkfeier in Auschwitz-Birkenau

  2. MemoMap-Ausstellung: Die Geschichte des Holocaust in Prag

  3. Internationale Zusammenarbeit
  1. Anne Frank Jugendnetzwerk
  2. MemoGIS-Workshop
  3. Österreichische Spuren in Theresienstadt
9. 4. 2024

Am 6. Mai 2024 findet zum 19. Mal Jom HaShoah, die öffentliche Lesung der Namen von Holocaust-Opfern, statt. In 31 Städten der Tschechischen Republik werden die Namen der Opfer der nationalsozialistischen Verfolgung verlesen, um an das Schicksal der Ermordeten des Zweiten Weltkriegs zu erinnern.