Theresientädter Studien und Dokumente

Diese Publikationen sind sowohl in unserem Büro in der Jáchymova 63/3, Prag 1, als auch via E-Mail käuflich erwerbbar.

Weiter Informationen zum Kauf.

Um zu sehen welche Artikel in der jeweiligen Auflagen enthalten sind, klicken Sie bitte auf das jeweilige Cover.

Alfons Adam: Hranice efektivity. Nucená práce u severočeských dceřiných firem koncernu Říšské závody Hermanna Göringa David Gerlach: Židé v pohraničí. ...
Jaroslava Milotová (ed.) Anna Hájková (ed.) Petr Sedlák: Židé v českých zemích v letech 1945-1949 Pavla Plachá - Jiří Plachý: Wulkovský kolaborant před Mimořádným lidovým soudem v Praze Lenka Šindelářová: Zentrale Stelle v Ludwigsburgu a trestní stíhání nacistických zločinů Peter Richard ...
Jaroslava Milotová (ed.) Anna Hájková (ed.) David Gerlach: Juden in den Grenzgebieten: Minderheitenpolitik in den Böhmischen Ländern nach dem Zweiten Weltkrieg Pavla Plachá und Jiří Plachý: Der Wulkower Kollaborateur vor dem Außerordentlichen Volksgericht in Prag Lenka Šindelářová: 50 Jahre ...
Jaroslava Milotová (ed.) Anna Hájková (ed.) Jan Láníček: Arnošt Frischer a jeho činnost na pomoc Židům v okupované Evropě (1941-1945) Magda Veselská: Muž, který si nedal pokoj. ...
Jaroslava Milotová (ed.) Anna Hájková (ed.) Jan Láníček: Arnošt Frischer und seine Hilfe für Juden im besetzen Europa (1941-1945) Peter Richard Pinard: Humor im Dienst der Verleumdung. ...
Jaroslava Milotová (ed.) Anna Hájková (ed.) Lisa Peschelová: Divadlo v Terezíně a Druhý český kabaret: 'Duchovní vzdor '? Sandra Alfersová : Metafory zániku. ...
Jaroslava Milotová (ed.) Michael Wögerbauer (Hg.) Anna Hájková (ed.) Magda Veselská: Der Mann, der niemals aufgab. Die Geschichte des Josef Polák, Hauptkurator des Jüdischen Zentralmuseums in Prag zur Zeit des Zweiten Weltkrieges Lisa Peschel: Das Theater in Theresienstadt und das Zweite ...
Jaroslava Milotová (ed.) Jiří Kosta: Pochod smrti - osvobození - návrat. Gliwice - Blechhammer - Medzilaborce - Praha Wolf Gruner : Protektorát Čechy a Morava a protižidovská politika v letech 1939-1941. ...
Jaroslava Milotová (ed.) Michael Wögerbauer (ed.) Jiří Kosta: Todesmarsch- Befreiung - Rückkehr. 'Gleiwitz - Blechhammer - Medzilaborce - Prag' Wolf Gruner: Das Protektorat Böhmen und Mähren und die antijüdische Politik 1939-1941. ...
Jaroslava Milotová (ed.) Eva Lorencová (ed.) Patricia Tošnerová: Klepy. Časopis českobudějovické židovské mládeže z let 1940-1941 Jana Štefaniková : Činnost Karla Herrmanna v Terezíně 1941-1944. 'Heřmanova sbírka' a její osudy Sandra Alfersová: Zapomenuté verše. ...
Jaroslava Milotová (ed.) Ulf Rathgeber (ed.) Michael Wögerbauer (ed.) Patricia Tošnerová: Klepy (Der Klatsch). Die Zeitschrift der Budweiser jüdischen Jugend 1940-1941 Jana Štefaniková: Karel Herrmanns tätigkeit in Theresienstadt in den Jahren 1941-1944. ...
Jaroslava Milotová (ed.) Eva Lorencová (ed.) Ruth Bondyová: Vzdušné kořeny. Tisícileté dějiny Židů v Čechách a na Moravě ve jménech deportovaných lidí Kateřina Čapková: Theodor Lessing - od outsidera k symbolu antinacistické opozice Alena Hájková: O Ehrmannových a síle lidské solidarity Michal ...
Jaroslava Milotová (ed.) Ulf Rathgeber (ed.) Michael Wögerbauer (ed.) Kateřina Čapková: Theodor Lessing - vom Außenseiter zum Symbol der antinazistischen Opposition Alena Hájková: Über die Familie Ehrmann und die Kraft der menschlichen Solidarität Margalit Schlain: Jakob Edelsteins Bemühungen ...
Jaroslava Milotová (ed.) Eva Lorencová (ed.) Miroslav Kárný: Sedm měsíců v Kauferingu Miroslav Kárný (1919 - 2001) Výběrová bibliografie prací Miroslava Kárného 1971 - 2001 Wolfgang Benz: Vnucené iluze. Úvahy o vnímání a přijímání ghetta Terezín Ruth Bondyová: Minulost neuplynula. ...
Jaroslava Milotová (ed.) Ulf Rathgeber (ed.) Gabriela Kalinová (ed.) Miroslav Kárný: Sieben Monate in Kaufering Miroslav Kárný (1919-2001) Auswahlbibliografie der Arbeiten von Miroslav Kárný 1971-2001 Wolfgang Benz: Erzwungene Illusionen. ...
VYPRODÁNO Miroslav Kárný (ed.) Jaroslava Milotová (ed.) Eva Lorencová (ed.) Ruth Bondyová: Kronika zavírajících se bran. Jüdisches Nachrichtenblatt - Židovské listy (1939-1945) Anita Franková: Přípravy ke koncentraci protektorátních židů. ...
Miroslav Kárný (ed.) Jaroslava Milotová (ed.) Raimund Kemper (ed.) Michael Wögerbauer (ed.) Ruth Bondy: Luftwurzeln. Die Tausendjährige Geschichte der Juden in Böhmen und Mähren in den Namen der Deportierten Anita Franková: Die Vorgeschichte des Theresienstädter Ghettos. ...
Marek Poloncarz: Policejní věznice gestapa Malá pevnost Terezín Dokumenty z Malé pevnosti Miroslav Kárný: Kaltenbrunnerova cesta do Terezína a transport prominentů Michal Frankl: Židovské transporty z Německa do Terezína. ...
ve spolupráci s Martinem Niklasem Marek Poloncarz: Das Gestapo-Polizeigefängnis Kleine Festung Theresienstadt Dokumente über die Schicksale der jüdischen Häftlinge in der Theresienstädter Kleinen Festung Miroslav Kárný: Kaltenbrunns Reise nach Theresienstadt und der Prominententransport im ...
Miroslav Kárný: Fragen zum 8. März 1944 (Anotace) Jindřich Flusser: Ein Rückblick (Anotace) Ruth Bondy: Ein Brotwunder. Das Hilfswerk von Heinz Prossnitz Kateřina Čapková: Das Zeugnis von Salmen Gradowski Salmen Gradowski: Im Herzen der Hölle Anna Lorencová, Anna Hyndráková: Die tschechische ...
VYPRODÁNO Miroslav Kárný: Otázky nad 8. březnem 1944 (Anotace) Jindřich Flusser: Poohlédnutí (Anotace) Ruth Bondyová: Zázrak s chlebem Josef Freund: "Birkenau boys" Anna Lorencová, Anna Hyndráková: Česká společnost a židé podle vzpomínek pamětníků Anna Tučková: Byla jsem míšenec I. ...
VYPRODÁNO Miroslav Kárný: Vyřazení židů z veřejného života Protektorátu a historie "čestného árijství" (Anotace) Jaroslava Milotová: Okupační aparát a příprava transportů do Lodže (Anotace) Richard Seemann: Čeští Židé v Lodži (Anotace) Jens Hampel: Osud židovského obyvatelstva města Jihlavy ...
Miroslav Kárný: Die Ausschaltung der Juden aus dem öffentlichen Leben des Protektorats und die Geschichte des "Ehrenariertums" (Anotace) Jaroslava Milotová: Der Okkupationsaparat und die Vorbereitung der Transporte nach Lodz (Anotace) Jens Hampel: Das Schicksal der jüdischen Bevölkerung der ...
Jaroslava Milotová: Ústředna pro židovské vystěhovalectví v Praze. Geneze a činnost do počátku roku 1940 Stanislav Kokoška: Dvě neznámé zprávy z okupované Prahy o postavení židovského obyvatelstva v Protektorátě Alena Hájková: Evidence protektorátního židovského obyvatelstva Bohumil Černý: ...
Jaroslava Milotová: Die Zentralstelle für jüdische Auswanderung in Prag. Genesis und Tätigkeit bis zum Anfang des Jahres 1940 Stanislav Kokoška: Zwei unbekannte Berichte aus dem besetzten Prag über die Lage der jüdischen Bevölkerung im Protektorat Alena Hájková: Erfassung der jüdischen ...
VYPRODÁNO Miroslav Kárný: Terezínské podzimní transporty 1944 Jakov Tsur: Osud transportu AAy Peter Witte: Poslední zprávy deportovaných transportem Ax (Anotace) Kurt Ticho: Svědectví ze Sobiboru Bronka Klibanski: Děti z ghetta Bialystok v Terezíně Katarína Hradská: Predhistória slovenských ...
Wolfgang Benz: Theresienstadt. Ein vergessener Ort der deutschen Geschichte? (Anotace) Gerhard M. Riegner: Die Beziehung des Roten Kreuzes zu Theresienstadt in der Endphase des Krieges (Anotace) Rita Meyhöfer: Berliner Juden und Theresienstadt (Anotace) Leonore Lappin: Der Weg ungarischer Juden ...
20. 5. 2024

Am Sonntag haben wir bei einer Gedenkveranstaltung zum 79. Jahrestag der Befreiung der Opfer der nationalsozialistischen Verfolgung gedacht. Die Veranstaltung fand auf dem Nationalfriedhof vor der Kleinen Festung in Theresienstadt statt. Die Veranstaltung wurde von der Gedenkstätte Theresienstadt unter der Schirmherrschaft des Kulturministers der Tschechischen Republik organisiert und von der Region Ústí nad Labem, der Stadt Theresienstadt, dem Verband der jüdischen Gemeinden in der Tschechischen Republik und der Theresienstädter Initiative mitorganisiert.

13. 5. 2024

Am Sonntag, den 12. Mai 2024, nahmen Vertreter des Instituts der Theresienstädter Initiative an einer Gedenkveranstaltung zu Ehren der Roma-Opfer des Holocausts teil.

3. 5. 2024

Zum diesjährigen Jom HaShoah gehört auch die Ausstellung MemoMap: die Geschichte des Holocausts in Prag. Sie wird von Montag, dem 6. Mai (Yom HaShoah), bis Sonntag, dem 19. Mai 2024, in den Außenanlagen des Klementinums zu sehen sein.

Die Ausstellung zeigt auf 16 Tafeln, wie der Raum Prags für diejenigen, die als Juden identifiziert wurden, als Reaktion auf den Erlass antijüdischer Dekrete durch das Protektorat eingeschränkt wurde. Die Anordnungen und Vorschriften führten zur Errichtung unsichtbarer Barrieren, die den Kontakt zwischen jüdischen und nichtjüdischen Bewohnern Prags verhinderten, noch bevor die Juden in Transporte gerufen und in Konzentrationslager deportiert wurden.

2. 5. 2024

Am Dienstag begleitete der Direktor der Theresienstädter Initiative, Tomáš Kraus, den deutschen Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier auf seinem Spaziergang durch Prag. Themen des herzlichen Gesprächs waren die Geschichte und Gegenwart der tschechischen jüdischen Gemeinde, das literarische Erbe Franz Kafkas, das Projekt Musica Non Grata und nicht zuletzt die Aktivitäten des ITI.

24. 4. 2024

Sie sind herzlich eingeladen zur öffentlichen Verlesung der Namen der Opfer des Holocaust am Jom HaShoah 2024, der dieses Jahr am 6. Mai stattfindet. Kommen Sie zusammen, um der Menschen zu gedenken, deren Leben während des Holocausts auf tragische Weise beendet wurde. Die Veranstaltung findet in verschiedenen Städten statt, die Zeiten und Orte entnehmen Sie bitte dem beigefügten Plakat. Nehmen Sie sich einen Moment Zeit zum Nachdenken und Gedenken an die Opfer. Wir würden uns freuen, wenn Sie sich uns anschließen könnten.

12. 4. 2024

Er enthält eine Einladung zu Jom HaShoah in Prag und anderen Städten der Tschechischen Republik, einen Artikel zum 30-jährigen Bestehen des ITI und Informationen über unsere zahlreichen Aktivitäten:

  1. Gedenkfeier in Auschwitz-Birkenau

  2. MemoMap-Ausstellung: Die Geschichte des Holocaust in Prag

  3. Internationale Zusammenarbeit
  1. Anne Frank Jugendnetzwerk
  2. MemoGIS-Workshop
  3. Österreichische Spuren in Theresienstadt
9. 4. 2024

Am 6. Mai 2024 findet zum 19. Mal Jom HaShoah, die öffentliche Lesung der Namen von Holocaust-Opfern, statt. In 31 Städten der Tschechischen Republik werden die Namen der Opfer der nationalsozialistischen Verfolgung verlesen, um an das Schicksal der Ermordeten des Zweiten Weltkriegs zu erinnern.